Roßberg Garten-, Landschafts- und Umweltbau OHG Solares Klimaschutzkonzept für Wohn- und Geschäftsräume

Um den eigenen Energiebedarf zu senken, führte die Roßberg, Garten-, Landschafts- und Umweltbau OHG ein solares Klimaschutz-Konzept für Wohn- und Geschäftsgebäude ein. Der Büroanbau des Gebäudes aus dem Jahr 1938 wurde ohne statische oder sonstige tiefgreifende Anpassungen energetisch saniert. Bei der Umsetzung konnte das klassische Sichtschutzelement mit umweltfreundlicher und nachhaltiger Solartechnologie kombiniert werden. Diese Maßnahme unterstützt sowohl die Energieeffizienz des Betriebes als auch das moderne Erscheinungsbild.

Symbiose von Wärmewänden und Belüftungssystem
Die technische Lösung besteht aus gefertigten Gestaltungselementen vom Typ Aero 12 sowie integrierten Wärmewänden. Diese dienen zur Belüftung und Erwärmung und damit zur Energieeinsparung für diverse Anwendungsfälle. Die Elemente mit Photovoltaik zur Stromerzeugung sind autarke Gartenlösungen. Die Elemente werden aus Metall oder Holz gefertigt und passen sich so den Kundenbedürfnissen und den örtlichen Gegebenheiten optimal an. Auch der Einsatz bei denkmalgeschützten Gebäuden ist problemlos möglich. Der notwendige Strom für die neue Belüftungstechnik wird solar erzeugt und belüftet sowohl die Büroräume als auch den Keller. Durch diese Belüftungstechnik wurden die Feuchtigkeitsniederschläge an den Wänden und am Fußboden stark reduziert. Die eingesetzten Solarelemente sind optisch so gestaltet, dass sie im Garten als Sichtschutzelemente eingesetzt werden können, aber funktional auch effektiv Strom für Lüftungsmotoren generieren. Insgesamt werden durch den Einsatz der Solarthermie und Photovoltaikanlage rund 2,2 Tonnen CO2 im Jahr eingespart.

 

Lessons Learned
Gartengestaltung und Haustechnik können in Zukunft eine Bereicherung im Garten darstellen. Durch den Einsatz moderner Wärmewände können die Frischluftzufuhr sowie die Wärmeabfuhr solar erfolgen. Da der Lüftungsbedarf sehr vielseitig ist, zum Beispiel bei stark isolierten Neubauten, Gewächshäusern, Wintergärten oder Wohnräumen mit Holzbefeuerung, können durch Einsatz dieser Technologie Energiekosten gespart werden und durch den Doppelnutzen (Sichtschutz und Energieelement) Materialressourcen geschont werden. Aufgrund der Entlüftung der Wärmewände (Wärmezufuhr) wurde die Lüftungstechnik in die Gebäude hineingelegt. Diese Maßnahme führte jedoch zu einem hohen Geräuschpegel und wird daher noch einmal umgebaut werden. In Summe zeigt sich, dass durch die Imagewerbung und die erzielten Effekte die Projektziele erreicht werden konnten.