Ordens-Apotheke Bad Harzburg Energetische Ertüchtigung mit Neuinstallation der Beleuchtung

Im Zuge der Sanierungsmaßnahmen wurde der Altbau einer ehemaligen Drogerie auf 460 Quadratmetern aus den 1950er-Jahren umfassend erneuert: Das Dach, die Seitenwände sowie die Schaufensterverglasung wurden bauseitig und energetisch umgestaltet. Zusätzlich wurden die Heizungs- und Klimaanlage sowie die Beleuchtung modernisiert.

Energetische Ertüchtigung der thermischen Hülle
Die Verbesserung des Wärmeschutzes sollte durch die Optimierung der Gebäudehülle unterstützt werden. Durch die energetische Erneuerung der Fassade konnten Wärmebrücken beseitigt und eine Luft- und Winddichtigkeit im Gebäude sichergestellt werden. Diese Maßnahmen konnten den Wärmeverlust durch die Außenbauteile prägnant verringern.

Umfassende Modernisierung reduziert Stromverbrauch
Trotz einer Erhöhung der Nutzfläche um 18 Prozent wurde der Energieverbrauch der Apotheke durch die Sanierungsmaßnahmen deutlich verringert. Durch die umgesetzten Maßnahmen konnte die Beleuchtung von ursprünglich circa 70.000 lm auf 200.000 lm erhöht werden. Durch die Unterstützung der KfW mit Fördermitteln in Höhe von 8.000 Euro wurde die LED-Beleuchtung umgesetzt. Insgesamt reduzierte sich durch die unterschiedlichen Sanierungsmaßnahmen der Stromverbrauch pro Quadratmeter um circa 50 Prozent und der Gasverbrauch um 56 Prozent.

 

Lessons Learned
Die Zusammenarbeit mit einer Energieberaterin sorgte mit der notwendigen Beratung und Planung der energetischen Maßnahmen für eine reibungslose Umsetzung des Konzepts. Die Beantragung von Fördermitten und die Baubegleitung durch einen Architekten unterstützten die erfolgreiche Projektgestaltung.