STEP up! - Mehr Stromeffizienz in Unternehmen

Das Förderprogramm STEP up! wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie organisiert und unterstützt Unternehmen mit nachhaltigen Maßnahmen, um zur Verbesserung der betrieblichen Stromeffizienz beizutragen. Ziel des Programms ist es, Anreize für Unternehmen zu schaffen, ihren Stromverbrauch zu senken und in hocheffiziente Technologien zur Stromeinsparung zu investieren.  Die sechste Ausschreibungsrunde ist vom 1. September bis zum 30. November 2018 geöffnet.

STEP up! fördert stromsparende Maßnahmen, bei denen Unternehmen auf innovative Technologien setzen, die sich ohne eine Förderung erst nach mehr als drei Jahren rentieren würden. Dadurch soll sowohl die Wettbewerbsfähigkeit als auch die Ressourceneffizienz der Betriebe gestärkt werden.

Das Förderprogramm findet jährlich in zwei Ausschreibungsrunden statt und ist so ausgestaltet, dass jeweils zwei unterschiedliche Ausschreibungsarten parallel zueinander laufen: Die offene Ausschreibung ist sowohl sektor- und technologieoffen, als auch akteursübergreifend. Somit können sich hierauf Unternehmen aller Branchen bewerben und der Antragssteller kann frei entscheiden, mit welchen Maßnahmen die Energieeffizienz verbessert und Einsparpotenziale erschlossen werden.  Ergänzend dazu werden in der geschlossenen Ausschreibung gezielt bestimmte Sektoren, Zielgruppen und Technologien angesprochen. Ergänzt wird das Programm zusätzlich durch eine wettbewerbliche Komponente: Die Fördersumme wird ins Verhältnis zu der erwarteten Stromeinsparung gesetzt, um die Förderentscheidung an diesem Kosten-Nutzen-Wert zu orientieren. Je höher die Stromeinsparung im Vergleich zur Fördersumme ist, desto besser sind die Chancen im Wettbewerb um die Fördermittel.

Antragsberechtigt sind Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, einschließlich wirtschaftlich tätiger kommunaler Betriebe, mit Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland sowie Dienstleister zur Durchführung von Einzelprojekten bei antragsberechtigten Unternehmen. Es können in beiden Kategorien sowohl Einzel- als auch Sammelprojekte eingereicht werden.

 

Hier kommen Sie zum Schnelltest für Einzel- und Sammelprojekte.

Die Anmeldung und weitere Informationen erhalten Sie hier.

Die Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Die Wettbewerbskategorien finden Sie hier.