Sollte diese Nachricht fehlerhaft angezeigt werden, dann klicken Sie bitte hier.

REA Logo New

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir freuen uns über die erneut hohe Teilnehmerzahl beim mittlerweile 7. EnergieTag der Region. Rund 200 Experten und Interessierte haben am 09.09.2016 im Fraunhofer Heinrich Hertz Institut in Goslar über Strategien zur Energiewende und zum Klimaschutz diskutiert. Der ehemalige Bundesumweltminister und langjährige Direktor des UN-Umweltschutzprogramms Prof. Dr. Klaus Töpfer sprach in seinem Vortrag über Nachhaltigkeitsziele als Grundlage der Energiewende, die gesellschaftliche Verantwortung und sein Engagement. Auf dem Podium diskutierten im Anschluss neben Prof. Dr. Klaus Töpfer, Frau Manuela Hahn vom Zweckverband Großraum Braunschweig, Prof. Dr. rer. nat. Wolfgang Schade vom Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut / TU Clausthal, Dr.-Ing. Jochen Stöbich von der Stöbich Brandschutz GmbH sowie der Landrat Thomas Brych vom Landkreis Goslar über die regionalen Potenziale neuer Strategien zum intelligenten Einsatz von Energie und Material. Musikalisch und literarisch begleitet wurde die Veranstaltung von Andrea Freistein-Schade und Nico Benadie.

Den Tagungsband sowie Fotos der Veranstaltung finden Sie hier.

Die Veranstaltungsreihe EnergieTag informiert seit 2010 jährlich in unserer Region über aktuelle Themen und hat mittlerweile mehr als 1300 Teilnehmer generiert. Im September des kommenden Jahres werden wir im Landkreis Wolfenbüttel den 8. EnergieTag der Region veranstalten. Sobald erste Eckdaten zu Referenten und Veranstaltungsörtlichkeiten feststehen, werden wir sie darüber informieren.


Neues aus der Region


„Mut zu positiven Visionen“ – Auftakt zum Masterplan 100% Klimaschutz

Rund 100 Teilnehmer aus der gesamten Region, aus Wissenschaft und Verwaltung, aus Politik, Wirtschaft und Verbänden, sind am 20.09.2016 zum Auftakt des Masterplanprozesses 100% Klimaschutz in die Volkswagen Halle Braunschweig gekommen. Mit diesem Prozess setzt der Zweckverband Großraum Braunschweig (ZGB) sein Regionales Energie- und Klimaschutzkonzept konsequent fort. weiterlesen


Besichtigung der Biogasanlage Hillerse und BHKW-Ölper

Am Dienstag dem 09.08.16 trafen sich REA-Mitglieder und eingeladene Gäste um sich über die regionale Energieversorgung mit Strom und Wärme zu Informieren. Hierzu organisierte die Regionale EnergieAgentur e. V. zusammen mit BS|Energy und dem Abwasserverband Braunschweig die Besichtigung der Biogasanlage in Hillerse und des Blockheizkraftwerkes in BS-Ölper. Die 20 Teilnehmer bekamen einen Einblick in die Biogas-Herstellung am Standort Hillerse. Neben der Entstehung des Biogases wurde den Besuchern die regionale Nährstoffversorgung und der Nährstoffkreislauf, sowie die Reinigung und den Transport des Gases über eine Biogaspipeline in das 20 km entfernte BHKW Ölper detailliert erklärt. Der zweite Teil der Besichtigung fand im Blockheizkraftwerk Ölper statt. Hier lag der Fokus auf der Anlagentechnik zur Bereitstellung von Strom und Wärme, sowie deren Verteilung über das Strom- bzw. Nahwärmenetz.


Mit "clever heizen!" im Landkreis Helmstedt Energie sparen

Durchführung der Kampagne „clever heizen!“ 2016 im Landkreis Helmstedt! Die REA startet mit Unterstützung der Avacon AG die Vorbereitungen der Beratungskampagne vor Ort. Im Zeitraum Oktober bis November 2016 werden Besitzer von Ein- und Zweifamilienhäuser die Möglichkeit haben, ihre Heizungsanlagen von einem neutralen Energieberater für nur 20 Euro zu Hause untersuchen zu lassen. weiterlesen


Die Broschüre der Preisträger des Wettbewerbs Ressourceneffizienz 2016 ist da!

Effizienzpotentiale nutzen: Schon kleine Maßnahmen und der Einsatz moderner Technologien leisten einen großen Beitrag, um Energie effizient zu nutzen und den Verbrauch nachhaltig zu reduzieren.

Gerade im Mittelstand suchen Unternehmen nach Wegen zu effizienteren Lösungen. In unserer Region gehen viele Unternehmen bereits mit gutem Beispiel voran.

In der Broschüre stellen wir Ihnen die Teilnehmer und Preisträger des 2. Wettbewerbs Ressourceneffizienz für die Region und ihre betrieblichen Energieprojekte vor.

Informationen zu Anforderungen und Umsetzung der Maßnahmen sowie ein abschließendes Fazit geben wertvolle Einblicke in die Projektorganisation.

Wir wollen Ihnen zeigen, wie leicht Sie Energie sparen und wie einfach Energieeffizienz sein kann. Lassen Sie sich dazu ermuntern, eigene Energieeffizienzprojekte umzusetzen.
Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier.
Bei Interesse übersenden wir Ihnen gerne ein Exemplar.

Die Broschüre des Wettbewerbs zum Download (PDF).


Förderung und Wissenswertes


BMWi veröffentlicht Grünbuch Energieeffizienz

Das BMWi veröffentlichte am 12. August 2016 das „Grünbuch Energieeffizienz“.

Die Konsultationsphase zum Grünbuch wird bis zum 31.10.2016 dauern. Nach Abschluss der Konsultationsphase wird das BMWi einen Bericht zum Dialogprozess und den vorhandenen Stellungnahmen vorlegen. Auf dieser Basis werden Schlussfolgerungen und Handlungsempfehlungen für eine mittel- bis langfristige Effizienzstrategie erarbeitet und diese in einem Weißbuch Energieeffizienz des BMWi gebündelt.

Das Dokument und weitergehende Informationen finden Sie hier.


BMUB legt Entwurf für einen Klimaschutzplan 2050 vor

das BMUB hat am 06.09.2016 den Entwurf für einen „Klimaschutzplan 2050“ vorgelegt und die Ressortabstimmung gestartet. Auch Verbände und Bundesländer bezieht das BMUB im Rahmen von Anhörungen ein. Den Entwurf finden Sie im Internet unter www.bmub.bund.de/N53483.

Schriftliche Stellungnahmen der Verbände nimmt das BMUB bis zum 30. September 2016 an. Die Verbändeanhörung wird am 27. September 2016 in Berlin stattfinden.

Weiterer Zeitplan

- 20.09.2016: Informationsveranstaltung im Ressortkreis
- 21.09.2016: Informationsgespräch mit den Ländern
- 27.09.2016: Verbändeanhörung (wird im Anschluss online bei YouTube verfügbar sein)
- 30.09.2016: Frist für schriftliche Stellungnahmen der Bundesländer und Verbände
- 13.10.2016: Abstimmungsrunde im Ressortkreis auf Arbeitsebene
- 02.11.2016: Verabschiedung des Klimaschutzplans durch das Bundeskabinett


Mitglieder stellen sich vor


Die IG Metall Salzgitter-Peine - 125 Jahre Erfahrung für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen

Die IG Metall vertritt als Gewerkschaft in Salzgitter und Peine über 32.000 Mitglieder. Die Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen der Menschen in der Region und darüber hinaus steht dabei im Mittelpunkt der gewerkschaftlichen Arbeit. Von gemeinsamen Aktionen mit Auszubildenden bis zur aktiven Seniorenarbeit, von der Rechtsberatung im Handwerk bis zur Ausgestaltung regionaler Wachstumskonzepte, von energieeffizienten Unternehmen bis zu Schacht Konrad - die IG Metall Salzgitter-Peine versteht sich als Interessenvertretung der Beschäftigten und ist Teil der Region.weiterlesen


Lange & Typky KG - Wärmewende erfolgreich umsetzen

Neben dem seit Jahrzehnten laufenden Geschäft mit dem Handel von Heizungs- und Sanitärprodukten, wurde im Jahr 2000 im kleinen Rahmen mit dem verstärkten Verkauf von Festbrennstoffheizungsanlagen begonnen.
2003 startete das erste größere Projekt in Verbindung mit dem niedersächsischen Umweltministerium der Landwirtschaftskammer und dem Landvolkverband mit dem Verbrennen von schadhaften Getreidepartien und sonstigen Energiepflanzen.
2005 erzielte die gesamte Bioenergie-Branche durch steigende Ölpreise eine riesige Nachfrage nach Hackschnitzelheizungen, Wärmenetze wurden gebaut und die Planung derartiger Projekte wurde im Hause Lange & Typky KG vorangetrieben. Später kamen dann die Konzepte für Biogasanlagen hinzu, die Lösungen für die Wärmeverwendung aus den Blockheizkraftwerken benötigten. Ständig neue Herausforderungen vom Umbau vorhandener Verteileranlagen bis hin zu komplizierten Trocknungsanlagen für landwirtschaftliche Erzeugnisse wurden von der überwiegend landwirtschaftlichen Kundschaft gestellt und erfolgreich umgesetzt. weiterlesen


Termine


Die Hauswende beraten. gefördert. saniert.

Heizung, Dämmung, Fenster und erneuerbare Energien: „Die Hauswende“ ist die erste gewerkeübergreifende Sanierungskampagne für ganz Deutschland. Die Regionale EnergieAgentur ist Partner der Kampagne, die von der Verbraucherzentrale unterstützt wird.
Alle Besitzer von 1-2 Familienhäusern mit Sanierungswunsch sind herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich unter info@regionale-energieagentur.de zur Veranstaltung an.

Isenbüttel
04.10.2016, 18:00 – 20:00 Uhr
Rathaus der Samtgemeinde Isenbüttel, Gutstraße 11, 38550 Isenbüttel

Gifhorn
01.11.2016, 18:00 – 20:00 Uhr
Stadthalle Gifhorn, Schützenpl. 2, 38518 Gifhorn

Helmstedt
09.11.2016, 18:00 – 20:00 Uhr
Best Western Hotel, Chardstraße 2, 38350 Helmstedt

Den Zuhörern werden umfassende Informationen und Tipps zur energetischen Gebäudesanierung und dem richtigen Weg zu den entsprechenden Fördermitteln geboten. Im Anschluss an die Veranstaltung nutzen Interessierte die Gelegenheit zum fachlichen Austausch mit den Referenten.
Partner der Kampagne Die Hauswende:
Neben der Allianz für Gebäude-Energie-Effizienz (geea) sind die Deutsche Energie-Agentur (dena), das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) sowie Unternehmen und Verbände aus den relevanten Branchen beteiligt.


REA Newsletter jetzt abonnieren

Sie möchten unseren Newsletter abonnieren? Melden Sie sich hier an!


REA Logo New Vorausdenken. Zusammenbringen. Machen.
Ansprechpartner | Kontakt | Impressum Copyright © December 2018 REA