Pressemitteilung: 7. Energietag der Region: Klaus Töpfer spricht über die Grundlagen einer erfolgreichen Energiewende

Braunschweig/ Goslar, 1. Juni 2016. Am 9. September 2016 lädt die Regionale EnergieAgentur e. V. (REA) zum siebten Energietag ins Batterie- und Sensoriktestzentrum nach Goslar ein. Im Fokus der Veranstaltung steht der sparsame und intelligente Einsatz von Energie und Ressourcen. Über die Grundlagen einer erfolgreichen Energiewende spricht der ehemalige Bundesumweltminister und langjährige Direktor des UN-Umweltschutzprogramms Prof. Dr. Klaus Töpfer in seinem Vortrag. Die zentrale Bedeutung von Energie- und Ressourceneffizienz für die Region Braunschweig-Wolfsburg diskutieren im Anschluss Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Forschung. Interessierte sind herzlich eingeladen. Veranstaltungsbeginn ist 13 Uhr, der Eintritt ist frei. Anmeldung und Informationen unter www.regionale-energieagentur.de/energietag.


Der Energietag der Region bringt jährlich Experten und Interessierte zusammen, um sich über aktuelle Entwicklungen und Trends rund um das Thema Energie- und Ressourceneffizienz auszutauschen. Mit Klaus Töpfer haben die Organisatoren des Energietages einen Hauptreferenten gewonnen, der sich stark für Nachhaltigkeit, Umweltschutz und erneuerbare Energien engagiert. Töpfer ist unter anderem Ehrenprofessor für Umwelt und nachhaltige Entwicklung an der Tongji-Universität in Shanghai und Gründungsdirektor des Forschungsinstituts für Klimawandel, Erdsystem und Nachhaltigkeit in Potsdam. Für sein Engagement erhielt der  Wissenschaftler und Politiker zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen, unter anderem das Bundesverdienstkreuz, den Deutschen Umweltpreis und den Deutschen Nachhaltigkeitspreis für sein Lebenswerk.