Rückblich zum Wettbewerb Ressourceneffizienz 2016

Drei Gewinner beim „Wettbewerb Ressourceneffizienz für die Region“ prämiert

Braunschweig, 3. März 2016. Der Landkreis Goslar und die Wolfsburger Industriewäscherei Ruess GmbH sind heute für ihren besonders schonenden Umgang mit Ressourcen ausgezeichnet worden. Die Wäscherei überzeugte, weil sie jährlich etwa 15 Tausend Kubikmeter Wasser, 54 Tonnen Waschmittel und erhebliche Mengen CO2 einsparen konnte. Der Landkreis Goslar sparte bei der Sanierung des Schulzentrums Langelsheim nicht nur Energie sondern auch Kosten und berücksichtigte den demografischen Wandel. Ein Sonderpreis ging an das Unternehmen Dr. Graband und Partner GmbH aus Braunschweig, das bei der umfassenden Gebäudesanierung vorhandenes Baumaterial wiederverwendete, LED Beleuchtung flächendeckend installierte und Wärmepumpen mit Tiefenwärmesonden nutzt. Insgesamt wurden zwölf Beiträge von Kommunen, kleinen und mittelständischen Unternehmen und kommunalen Unternehmen eingereicht, die wir Ihnen im folgenden vorstellen möchten.

Die Preisträger 2016

Ruess GmbH Neue Verfahren schonen Ressourcen in der Industriewäscherei

Der Produktionsprozess der Ruess GmbH umfasst das Waschen und die chemische Reinigung von Textilien. Je nach Wäscheart kommen dabei unterschiedliche Verfahren und Maschinen zum Einsatz. Früher gab es für jeden Bereich eine Einzellösung ohne sinnvolle Verbindungen oder Synergien untereinander. Das änderte sich Anfang 2015 mit einem neuen Gesamtkonzept. mehr lesen

Landkreis Goslar Energieeffiziente Sanierung des Schulzentrums Langelsheim

Für das Schulzentrum in Langelsheim war es die erste Sanierung seit der Erbauung in den 1970er Jahren. Der Landkreis Goslar verfolgte dabei ein nachhaltiges und ganzheitliches Konzept. Heute dient das Schulzentrum als Beispielprojekt für energetische Sanierungen von Schulgebäuden. mehr lesen

DR. GRABAND & PARTNER GmbH Umwelttechnische Sanierung verbessert Energiebedarf und Arbeitsklima

Die DR. GRABAND & PARTNER GmbH benötigte an einem zentralen Standort in Braunschweig neue Büroräume mit ausreichend Platz für Labore und Werkstätten. Für die Nutzung des seit 1998 leerstehenden Gebäudes führte sie eine grundlegende energetische und technische Sanierung durch. mehr lesen

Weitere Teilnehmer

Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG Intelligente und effiziente Kühlung eines Rechenzentrums

Die Gärtner Datensysteme baute ein neues Rechenzentrum mit Kaltgangeinhausung und stufenlos einstellbarer Außen-/Umluftkühlung. Diese ermöglicht das Kühlen des Rechenzentrums zum größten Teil des Jahres ohne herkömmliche Klimatisierung und spart so fast 75 Prozent der Kühlenergie ein. mehr lesen

Gemeinde Isenbüttel Förderprogramm isi-Klimaschutz

Zur Reduzierung von klimaschädlichen CO2-Emissionen gewährt die Gemeinde Isenbüttel finanzielle Unterstützung zur nachhaltigen energetischen Verbesserung von Gebäuden. Dafür startete sie das Förderprogramm isi-Klimaschutz (Isenbüttel saniert intelligent). mehr lesen

Gemeinnützige Wohnstätten e. G. Wolfenbüttel Barrierearmer Wohnungsbau mit Luftwärmepumpe und Solarthermie

Auf dem Grundstück einer alten Gärtnerei im Juliusweg in Wolfenbüttel errichtete die Gemeinnützige Wohnstätten e. G. Wolfenbüttel ein dreistöckiges Wohngebäude mit 17 Wohneinheiten. Alle Wohnungen sind barrierefrei hergestellt. Das Projekt umfasste von Beginn an ein innovatives Wärmeerzeugungs- und Energiekonzept. mehr lesen

Landkreis Peine Neue Holzhackschnitzelheizung für das Straßenverkehrsamt Peine

Bis 2015 wurde das Straßenverkehrsamt ausschließlich über ein Nahwärmenetz beheizt. Mit der neuen Hackschnitzelanlage kann es nun autark und energiesparsam versorgt werden. mehr lesen

Stadt Peine Energetische Sanierung des Kinderparadies Dungelbeck

Das bestehende Gebäude des Kinderparadieses in Dungelbeck hat einen Krippenanbau für Kinder unter drei Jahren erhalten. In diesem Zusammenhang erfolgte auch die energetische Sanierung und Neugestaltung des bereits bestehenden Gebäudes aus dem Jahr 1971. mehr lesen

Stadt Wolfsburg Energetische Sanierung des denkmalgeschützten Scharoun Theaters

Durch das Baualter zeigte das von Hans Scharoun gebaute Theater in Wolfsburg erhebliche Defizite nicht nur beim Nutzerkomfort, sondern auch bei der Energieeffizienz. Ein ganzes Maßnahmenbündel sorgt heute für deutliche Wärme- und Energieeinsparungen. mehr lesen

St. Elisabeth-Krankenhaus Salzgitter gGmbH Installation eines Blockheizkraftwerkes – Verantwortung für Mensch und Umwelt

Das Team im St. Elisabeth-Krankenhaus in Salzgitter versorgt pro Jahr rund 6.500 vollstationäre und etwa 7.100 ambulante Patienten. Die zuverlässige Versorgung rund um die Uhr und der Einsatz modernster Technik erfordern viel Energie. Um diese zu reduzieren, installierte das Krankenhaus ein eigenes Blockheizkraftwerk. mehr lesen

R. Sindermann Präzision GmbH Moderne Produktionsgeräte senken den Energiebedarf

Die Investition in moderne Infrastruktur und Produktionsanlagen betrachtet die R. Sindermann Präzision GmbH nicht nur als effektives Mittel, um Energie und CO2-Emissionen einzusparen, sondern auch als wichtigen Wettbewerbsfaktor und zur Qualitätssicherung der Produkte. mehr lesen

Wilhelm Ewe GmbH & Co. KG Erneuerung eines Druckluftkompressors

Ein niedriges Druckniveau, die Minderversorgung einzelner Maschinen und das Alter der Kompressoren waren für den mittelständischen Familienbetrieb Wilhelm Ewe GmbH & Co. KG ausschlaggebend, die Druckluftbereitstellung zu erneuern. mehr lesen

 

Sponsoren des Wettbewerbs: