13.03.2018: Erfahrungswerkstatt - Trinkwasserhygiene Konsequenzen aus der Novellierung der Trinkwasserverordnung vom 03.01.2018 und Energieeffizienzsteigerung für Warmwasseranlagen in gewerblichen und öffentlichen Gebäuden

Mit Inkrafttreten der novellierten Trinkwasserverordnung vom 03. Januar 2018 ergibt sich eine Reihe von rechtlichen Veränderungen. Angefangen bei der sogenannten „Risiokobasierten Anpassung der Probenentnahme“, über das Verbot der Einbringung von Gegenständen oder Verfahren in das Roh- oder Trinkwasser, bis hin zur verpflichtenden Meldung der Untersuchungsstelle an das Gesundheitsamt beim Überschreiten des technischen Maßnahmenwertes von Legionellen, werden diese und weitere Themen in der Erfahrungswerkstatt Trinkwasserhygiene erörtert.

Im Zuge der Veranstaltung behandelt Prof. Dr.-Ing. Sebastian Grube in einem Impulsvortrag die grundlegenden Aspekte der Trinkwasserhygiene. Die BIOLAB Umweltanalysen GmbH aus Braunschweig gibt einen Einblick in das Vorgehen bei der Beprobung und Analyse von Trinkwasser. Neben den gesetzlichen Neuerungen der Trinkwasserverordnung informiert die Solvis GmbH über die Möglichkeiten der energieeffizienten Legionellenprävention durch Ultrafiltration und lädt zur Besichtigung der Demonstratoranlage im Hause ein.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 09.03.2018 zur Veranstaltung an: Onlineformular

Hier finden Sie die Anfahrtsskizze zur Veranstaltung:
https://www.solvis.de/unternehmen/anreise.html

 

Die Agenda der Erfahrungswerkstatt am 13. März 2018

14.00 Uhr

Begrüßung

Markus-Oliver KubeSolvis GmbH
  Gunnar HeymsRegionale EnergieAgentur e. V.

14.20 Uhr

Einführung in die Trinkwasserhygiene

Prof. Dr.-Ing. Stefan GrubeFakultät Versorgungstechnik Ostfalia

14.50 Uhr

Trinkwasseranalyse und Beprobung

Martin Mueller von der HaegenBiolab Umweltanalyse GmbH

15.20 Uhr

Ultrafiltrationssysteme zur Steigerung von Energieeffizienz und Hygiene in Warmwasseranlagen

Helmut JägerSolvis GmbH

15.50 Uhr

Besichtigung des Demonstrators

Ab 16.10 Uhr

Ausklang mit Imbiss

Förderer der Erfahrungswerkstatt: