Sollte diese Nachricht fehlerhaft angezeigt werden, dann klicken Sie bitte hier.

REA Logo New

Das Jahr 2018 – Klimaschutz und Energieeffizienz wichtiger denn je!

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

das Jahr 2018 fing mit einem kleinen Paukenschlag an, wo in den Berliner Sondierungsgesprächen das Eingeständnis festgeschrieben werden sollte, das die Zwischenziele zum Klimaschutz 2020 nicht mehr zu erreichen sind. Natürlich ist die Aussage über das Verfehlen des Zwischenziels - 40% CO2-Einsparung im Jahr 2020 gegenüber dem Referenzjahr 1990 - keine wirkliche Überraschung. Eher die prognostizierte Deutlichkeit des Verfehlens des Zwischenziels 2020 mit rund 30% CO2-Einsparung gegenüber dem Referenzjahr war bemerkenswert. Im Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung sind vorrangig Klimaziele für einzelne Wirtschaftszweige belegt. Der Plan soll konkrete Orientierung für Investitionen und strategische Entscheidungen bieten, um das anspruchsvolle Langfristziel - bis 2050 weitgehend treibhausgasneutral zu werden, in Deutschland zu erreichen. Warum war der Aufschrei quer durch die Medien und in den gesellschaftlichen Gruppen dennoch so groß? Als Analogie würde das im Sport bedeuten, dass der Versuch den Übersprung von 2,20 Meter zu schaffen, ausgelassen wird, damit umso leichter der Übersprung über 2,50 Meter zu schaffen ist. Diese Aussage erscheint zu recht nicht logisch. Wer nicht übt, 2,20 Meter zu überspringen, wird die 2,50 Meter nicht umso leichter schaffen.
Die Gesamtthematik hat unser Vorstandsmitglied, Dr. Ralf Utermöhlen, Umweltgutachter und Geschäftsführer der AGIMUS GmbH aus Braunschweig, trefflich in seinem Gastkommentar in der Braunschweiger Zeitung dargestellt, welchen Sie in der beigefügten Anlage nachlesen können.

Als Regionale EnergieAgentur betrachten wir mit unseren Partnern und Mitgliedern den Klimaschutz ganzheitlich. Der Regionale Wettbewerb Ressourceneffizienz prämiert gute Beispiele und Lösungen für energieeffiziente Maßnahmen. Unter der Schirmherrschaft von Olaf Lies, Minister für Umwelt, Energie, Klimaschutz und Bauen, Frau Professorin Anke Kaysser-Pyzalla, Präsidentin der TU Braunschweig und Frau Professorin Rosemarie Karger, Präsidentin der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, werden die Gewinnerprojekte des regionalen Wettbewerbs Ressourceneffizienz auf unserer Prämierungsveranstaltung am 1. März gewürdigt. Seien Sie herzlich dazu eingeladen, damit auch durch eine deutliche Präsenz die Wichtigkeit des Themas Klimaschutz und Ressourceneffizienz unterstrichen wird.

Besuchen Sie uns auch online unter www.regionale-energieagentur.de.
Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre!


Das Wichtigste zuerst!


Einladung zur Prämierung der Gewinner am 1. März, 15.00 – 17.30 Uhr in Braunschweig

Wir laden Sie herzlich zur Prämierungsveranstaltung des Wettbewerbs Ressourceneffizienz am 01.03.2018 ein.
Der Wettbewerb der Regionalen EnergieAgentur steht unter der Schirmherrschaft von Herrn Olaf Lies, Niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz. Moderiert wird das Finale des Wettbewerbs von Tobias Hoffmann, dem 1. Stellvertreter des Präsidenten der IHK Braunschweig. Lesen Sie hier mehr.


REA News


Avacon und Regionale EnergieAgentur bauen Kooperation aus

Die Regionale EnergieAgentur e.V. und Avacon wollen ihre bestehende Kooperation weiter ausbauen. Als Gründungsmitglied unterstützt Avacon den Verein bereits seit 2014, auch mit Erfahrungen und energiewirtschaftlichem Know-how. Künftig soll die Zusammenarbeit über das Erarbeiten von Konzepten hinausgehen. Konkrete Maßnahmen und Projekte rund um die Themen Klimaschutz und Energieeffizienz sollen im Geschäftsgebiet der Regionalen EnergieAgentur gemeinsam umgesetzt werden. Lesen Sie hier mehr.

Verlängerung der Kampagne Impulsberatungen für KMU „Solar“ und „Material- und Energieeffizienz“

Auch in 2018 bietet die Regionale EnergieAgentur e. V. (REA) in Kooperation mit der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen GmbH (KEAN) kostenfreie Impulsberatungen an. Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) der Region erhalten die Beratungsgutscheine kostenfrei und wählen einen Experten aus dem Beraterpool der Kampagne. Dieser macht einen Betriebsrundgang, identifiziert Möglichkeiten Ressourcen einzusparen und stellt diese im Beratungsbericht dar.

Sie sind ein KMU, der Industrie- und Handelskammer oder der Handwerkskammer zugehörig und hatten im letzten Jahr Energiekosten > 10.000 EUR? Hier finden Sie weitere Infos und können sich Ihren Beratungsgutschein direkt herunterladen:

Impulsberatung für KMU "Energie- und Materialeffizien"
http://www.regionale-energieagentur.de/unternehmen/impulsberatung-material.html

Impulsberatung für KMU "Solar"
http://www.regionale-energieagentur.de/unternehmen/impulsberatung-solar.html


Neues aus der Region


Umwelt- und Klimaschutzthemen im Ergebnispapier der Sondierungsgespräche

Gastkommentar von Dr. Ralf Utermöhlen, Umweltgutachter und Geschäftsführer der Agimus GmbH und Vizepräsident der IHK Braunschweig zum Ergebnispapier der Sondierungsgespräche. Lesen Sie hier mehr.


Förderung und Wissenswertes


Änderung des Antragsverfahrens im Marktanreizprogramm

Die immer stärkere Nutzung erneuerbarer Energien zur Bereitstellung von Wärme und Kälte ist für den Erfolg der Energiewende von großer Bedeutung. Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) bereits  seit mehreren Jahren erfolgreich laufende Marktanreizprogramm für erneuerbare Energien im Wärmemarkt, kurz MAP genannt, ist eine wichtige Maßnahme zur Erreichung der Energiewendeziele im Gebäudesektor. Als finanziellen Anreiz für den Umstieg auf erneuerbare Energien bei der Wärmeversorgung stellt das BMWi im Rahmen dieses Programms jährlich rund 300 Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung. Lesen Sie hier mehr.

DBU-Förderung zum Klimaschutz: CO2-Reduzierung in energieintensiven Branchen

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt fördert Innovationen und ist stets auf der Suche nach spannenden Projektanträgen. Das Förderthema 7 „Verminderung von CO2-Emissionen in energieintensiven Branchen“ adressiert den Klimaschutz. Energieintensive Unternehmen spielen dabei eine wichtige Rolle. Die Förderung zielt vorzugsweise auf die kleinen und mittleren Unternehmen der energieintensiven Branchen, um hier den Energieeinsatz in allen Prozessen samt zugehöriger Betriebstechnik zu reduzieren, den Energieverbrauch der hergestellten Produkte zu vermindern und eine nachhaltige Handhabung und Nutzung der betrieblichen Technik zu befördern. Mehr zum Förderthema finden Sie hier.


REA Mitglieder stellen sich vor


ReNOB Ressourcennutzungsoptimierung Braunschweig

Über Ökonomie zur Ökologie
Im Rahmen seiner freiberuflichen Selbstständigkeit unterstützt Aiko Müller-Buchzik Unternehmen dabei, das Thema Nachhaltigkeit zur Sicherung der Marktposition zu entwickeln. Nachhaltigkeit definiert sich dabei durch ökonomische, ökologische und soziale Aspekte. Die Basis für Beratungen ist an die Bereiche der Verschwendung in Unternehmen angelehnt:

- Materialeinsatz,
- Transport/Logistik,
- Energieeinsatz,
- Organisationsstruktur und
- Einkauf.

Lesen Sie hier mehr.


Termine


Erfahrungswerkstatt Trinkwasserhygiene

Konsequenzen aus der Novellierung der Trinkwasserverordnung vom 03.01.18 und Energieeffizienzsteigerung für Warmwasseranlagen in gewerblichen und öffentlichen Gebäuden

Am 13. März 2018, 14.00-16.30 Uhr werden Aspekte der Thematik, im Hause der SOLVIS GmbH aus verschiedenen Blickwinkeln dargestellt. Erfahren Sie mehr über die Konsequenzen aus der Novellierung der Trinkwasserverordnung vom 03.01.18 und informieren Sie sich über die Möglichkeiten energieeffizienter Trinkwasserhygiene.

Die Solvis GmbH ist Mitglied der Regionalen EnergieAgentur und widmet sich dem Thema Legionellendesinfektion durch Ultrafiltration. Auf wissenschaftlicher Seite wird die Veranstaltung u.a. durch Prof. Dr.-Ing. Stefan Grube der Fakultät Versorgungstechnik, Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften begleitet.

Bitte merken Sie sich den Termin bereits jetzt vor. In Kürze wird Sie die Einladung mit finalisierter Veranstaltungsagenda erreichen.


REA Newsletter weiterempfehlen

Senden Sie unseren Newsletter gerne an Interessierte weiter, wir freuen uns über neue Abonnenten.

Sie haben den Newsletter heute zum ersten Mal erhalten und möchten ihn abonnieren? Unter diesem Link geht es zur Anmeldung!

Sie möchten den Newsletter nicht mehr erhalten? Hier können Sie sich abmelden.


REA Logo New Vorausdenken. Zusammenbringen. Machen.
Ansprechpartner | Kontakt | Impressum Copyright © Juni 2018 REA