Energiehaus bringt Klimaschutzmöglichkeiten auf anschauliche Weise näher

Unterstützt durch die Klima- und Energieagentur Niedersachsen, das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz haben die Energie- und Ressourcenagentur Goslar, die Energieagentur Heidekreis, die Wolfsburger EnergieAgentur und die Regionale EnergieAgentur ein interaktives Energiehaus in Modellformat bauen lassen, das ab sofort auf Tour geht.

Im Beisein des niedersächsischen Umweltministers Stefan Wenzel wurde das Energiehaus auf der Harzer Energie-Spar-Messe in Osterode am 1. April 2017 zum ersten Mal präsentiert und zog viele interessierte Messebesucher an.

Das Modell macht die Bedeutung von energetischer Sanierung anschaulich und vermittelt Informationen zur effizienten Nutzung von Strom und Wärme im Einfamilienhaus. In erster Linie dient das Haus dazu, Privatpersonen auf die vielfältigen Möglichkeiten aufmerksam zu machen, wie sie ihren Beitrag zum Klima- und Umweltschutz in den eigenen vier Wänden leisten können.

Im Rahmen des 8. EnergieTags der Region, wird die Regionale EnergieAgentur das Modell in der Lindenhalle Wolfenbüttel ausstellen.

Die Energie- und Ressourcenagentur Goslar verleiht das Haus an niedersächsische Energie- und Klimaschutzagenturen kostenfrei (Transportkosten ausgenommen).

Weitere Informationen: Energie und  Ressourcenagentur "Goslar mit Energie", Michael Stieler, Am Stollen 19a, 38640 Goslar, Tel. 05321- 6855127.