Pedelecs für Liebenburg und Langelsheim

Liebenburg, 18. Mai 2018. Die Gemeinde Liebenburg und die Stadt Langelsheim haben heute von der Regionalen EnergieAgentur e. V. (REA) je ein Elektrozweirad mit Zubehör erhalten. Damit möchte die REA Impulse für nachhaltiges Mobilitätsverhalten setzen. Liebenburgs Bürgermeister Alf Hesse freut sich über den Zuwachs im Fuhrpark. „Ab sofort können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kommunen auf die Pedelecs zugreifen, um klimaschonend kurze und längere Strecken zu ihren Terminen zurücklegen“, sagt Hesse.

 

Das neue Gefährt kann im jeweiligen Vorzimmer des Bürgermeisters gebucht und inklusive Satteltasche und Helm ausgeliehen werden. Für die Verwaltungsmitarbeiter ergeben sich mehrere Vorteile: „Wir ermöglichen unserer Verwaltung erste eigene Erfahrungen mit der Elektromobilität. Frische Luft und eine Portion Fitness gibt es gratis dazu“, ergänzt Ingo Henze, Bürgermeister von Langelsheim. Mit der Übergabe stellen sich die beiden Bürgermeister auch gleich einem Wettbewerb: Wer bis zum 3. September 2018 die meisten Kilometer auf dem Tacho hat, wird mit einem Ginkgo-Baum als Zeichen für besonderes Umweltengagement belohnt.

 

Mit der Bereitstellung von Pedelecs für Kommunen fördert die REA die Klimaschutzaktivitäten in der Region Braunschweig-Wolfsburg. „Bei der Pkw-Nutzung entstehen zwischen 140 und 250 Gramm CO2 pro gefahrenen Kilometer und Person, bei einem Pedelec sind es nur ca. sechs Gramm. Wird für das Laden des Akkus regenerativ erzeugte Energie genutzt, liegt die CO2-Bilanz der Mobilität bei nahezu null Gramm“, erklärt Gunnar Heyms von der Regionalen EnergieAgentur.