Nachtspaziergang mit Durchblick: Mit Thermografie Wärmelecks in Salzgitter entdecken

Quelle: REA

In einem nicht sanierten Gebäude wird nur ein gutes Drittel der aus Öl oder Gas erzeugten Energie tatsächlich für Wärme im Haus genutzt. Der Großteil der Energie geht über Wände, Fenster, Böden und Dach verloren. Daher ist es sowohl für den Klimaschutz als auch für den eigenen Geldbeutel wichtig, eine intakte und energetisch gute Gebäudekonstruktion zu haben.

Um dort Schwachstellen zu finden, hilft die Technik der Thermografie: Dabei entstehen farbige Aufnahmen, die die Temperaturunterschiede sofort sichtbar machen. So lassen sich Wärmebrücken und Wärmelecks – wie beispielsweise bei mangelhafter Dämmung oder undichten Fenstern – schnell identifizieren.

 

 

Um energetische Sanierungsmöglichkeiten bekannter zu machen, bietet die VHS Salzgitter an folgenden Terminen "Thermografie-Nachtspaziergänge" an:

  • keine anstehenden Termine in 2017

Die Veranstaltungen richten sich an Hausbesitzer. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine vorherige Anmeldung ist allerdings erforderlich.

Nach einer kurzen thematischen Einführung geht es zu Fuß zu ausgewählten Gebäuden in den jeweiligen Stadteilen. Dort werden Wärmebilder aufgenommen, energetische Schwachstellen der Gebäude identifiziert und die Teilnehmer über Sanierungsmöglichkeiten informiert.

Die Veranstaltungen werden durch die VHS Salzgitter in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Niedersachsen, der Regionalen EnergieAgentur e. V. und dem Klimaschutzmanagement der Stadt Salzgitter durchgeführt.

Weitere Information zu den Veranstaltungen finden Sie hier.