Bild: Messkoffer

Messmittelangebot der REA

In Kooperation mit der Niedersächsischen Lernfabrik für Ressourceneffizienz e. V. (NiFaR) aus Wolfenbüttel bietet die REA ihren Mitgliedsunternehmen Messmittel zur Erfassung von Energieverbräuchen eine Woche kostenlos an:

  • Energiemesskoffer

              - Erfassung von elektrischer Leistungsaufnahme

              - Erfassung von Druckluftverbräuchen

  • Wärmebildkamera

  • Ultraschallmikrofon zur Untersuchung des Druckluftnetzes

  • Beleuchtungsstärkenmesser

  • Infrarotthermometer

  • Leitfäden für Bedienung der Geräte und Ermittlung von Einsparpotentialen

Sie möchten die Messmittel kennenlernen, sie mieten und in Ihrem Betrieb einsetzen oder an einer Schulung über betriebliche Messtechnik teilnehmen, um Daten für Ihr Energiemanagement zu erheben?

Sprechen Sie uns an!

Bild: Messkoffer mit Zubehör

Messkoffer

Der Energiemesskoffer dient zur Darstellung von innerbetrieblichen Energieflüssen. Mit ihm lassen sich elektrische Leistungsmessungen sowie Druckluftmessungen an einzelnen Maschinen oder Produktionsabschnitten durchführen. Folgende Messparameter können dargestellt und aufgezeichnet werden:

  •  Wirk-, Blind-, und Scheinleistung

  •  Phasenverschiebungswinkel, Netzfrequenz

  •  Durchflussmessung (Druckluft)

  •  Druckniveaumessung (Druckluft)

 

Neben den Energieverbräuchen kann z. B. auch das Druckluftnetz auf die Druckstabilität hin untersucht werden. So können Druckschwankungen im Netz aufgezeichnet werden, die für Maschinenausfälle sorgen können. Für die Messung elektrischer Größen gibt es Messadapter mit CEE-Drehstromstecker für 16 A und 32 A. Stromflüsse können über Messzangen im Messbereich 0-100 A sowie 0-300 A durchgeführt werden. Für die Druckluftmessung stehen zwei Sensoren (2-200 l/min, 50-5000 l/min) zur Verfügung.

 

Bild: Wärmebildkamera

Wärmebildkamera

Viele der heutigen industriellen Prozesse verursachen Abwärme. Dabei sind die Ursache, die Wärmemenge, das Temperaturniveau und die Art der Wärmeübertragung, von Prozess zu Prozess unterschiedlich. Für die Identifikation und Bewertung von Abwärmequellen, egal ob offensichtliche wie Verbrennungs- und Trocknungsprozesse, oder unbekannte Quellen wie unzureichende Isolierung von Heizungsleitungen kann man eine Wärmebildkamera einsetzen. Durch den Einsatz der Wärmebildkamera ist ein selbstständiges Erkennen von Abwärmeverlusten möglich.

Ultraschallmikrofon

Zur Suche von Druckluftleckagen können Ultraschallmessgeräte verwendet werden. Vorteile sind unter anderen, dass keine Vorrichtungen/ Anbauten notwendig sind und keine Betriebsunterbrechung für die Leckagesuche erforderlich ist.

 

Beleuchtungsstärkenmesser

Mit Hilfe des Beleuchtungsstärkenmessers kann die Beleuchtungssituation in Betrieben untersucht werden. Das Gerät ermöglicht die Messung der Beleuchtungsstärke in LUX. Es kann für die Bewertung der Betrieblichen Beleuchtungssituation sowie für den Vorher-/ Nachhervergleich bei Beleuchtungsumrüstungen verwendet werden.

 

Infrarotthermometer

Mit dem Infrarotthermometer lassen sich berührungslos Oberflächentemperaturen messen.